Das Gesuchte nicht gefunden?

In unserem Schildautomaten können Sie Ihre Schilder ganz nach eigenem Wunsch gestalten. Wählen Sie Text, Farbe, Form und vieles mehr.

Schild hier entwerfen

Informationen über Rauchverbotsschilder

Seit der Einführung von Nichtraucherschutzgesetzen ist das Rauchen in öffentlichen Räumen sukzessive verboten worden. Heute umfasst der Nichtraucherschutz auch Gaststätten und Arbeitsplätze. Egal ob das Rauchen aus gesetzlichen oder anderen Gründen verboten ist, mit einem Rauchverbotsschild lässt sich diese Botschaft wirksam vermitteln.

Ein Rauchverbotsschild kann dem Zweck dienen, eine Nichtraucherzone zu schaffen, um auf Allergiker Rücksicht zu nehmen oder Geruchsbelästigung zu vermeiden. Meist geht es jedoch darum, eine gesetzliche Vorschrift umzusetzen, die das Rauchen an bestimmten Plätzen untersagt.

Rauchverbotsschild – mit dem richtigen Text

Mit dem richtigen Text lässt sich ein Rauchverbot wirksam durchsetzen.  

Bitte nicht rauchen 

Der Text „Bitte nicht rauchen“ klingt freundlich, könnte jedoch manch einen dazu verleiten, trotzdem zu rauchen. Er lässt die Auslegung zu, dass Rauchen nicht verboten, sondern nur unerwünscht ist. 

Rauchen verboten

Das ist die gewöhnlichste Formulierung, um deutlich zu machen, dass nicht geraucht werden darf. Das in der Regel weiße Schild zeigt einen durchgestrichenen roten Kreis, in dem eine rauchende Zigarette dargestellt ist. Der Text „Rauchen verboten“ fällt am meisten ins Auge, wenn er unter das Symbol platziert wird. 

Gesetzliches Rauchverbot

Schilder, die auf ein gesetzliches Rauchverbot hinweisen, werden immer dort angebracht, wo die Glut der Zigarette eine Gefahr verursachen könnte.  Ein Beispiel sind Tankstellen. Hier ist das Rauchen nicht nur in der Nähe der Zapfsäulen, sondern oft auch auf dem gesamten Gelände strikt untersagt.  

Was denken unsere Kunden?